Monumentale Schriftzeichen zu Ehren von Falun Dafa in Taiwan – Tausenden Praktizierende haben sie formiert

Die wunderschönen Formationen sind lebendige Monumente. Diese Tradtion, aus Menschen riesige lebendige Schriftzeichen zu bilden, gab es in Festlandchina bereits vor Beginn der Verfolgung 1999. Die atemberaubenden Fotos dazu können Sie hier sehen. Am kommenden 25. November wird wieder ein neues großartiges Schriftzeichen entstehen – direkt vor der Fa-Konferenz in Taiwan.

China Fahui | Mein Kultivierungsweg

Beschrieben wird hier der Weg einer Praktizierenden vom Beginn ihrer Kultivierung: wie sie die Verfolgung überlebt und Dafas Wunder erfährt. „Es ist mehr als 20 Jahre her, dass ich angefangen habe, Falun Dafa zu praktizieren. Es gibt viele wunderbare Erlebnisse und Geschichten, die ich nicht aufgeschrieben habe. Jeder Schritt des Weges war schwierig. Aber der Meister hat sich jedes Mal um mich gekümmert“, schreibt sie.

China Fahui | Die wahren Umstände in jedem Dorf unseres Bezirks erklären

Praktizierende beschreiben hier, wie sie in entlegenen Orten auf dem Lande den Menschen die wahren Umstände erklären. „In den letzten anderthalb Jahren haben wir jedes Dorf in unserem Bezirk besucht. Wir sind auf Schikanen, Drohungen und andere Risiken gestoßen, aber noch öfter auf Lob, Respekt und Wertschätzung von Menschen, die die Wahrheit erfahren haben.“

Heutige Artikel23. November 2017

Artikel des Vortages   |   Archiv anzeigen

China Fahui | 87-jährige Falun-Dafa-Praktizierende erklärt täglich die wahren Umstände

„Am 12. Januar 2005 begann die Epoch-Times-Website, die Austritte aus der KP Chinas und deren Unterorganisationen zu veröffentlichen. Seitdem gehe ich täglich hinaus, um meine Mitmenschen von einem Austritt aus der Partei zu überzeugen.“

Die Haft mache sie verrückt – inhaftierte Frau fleht um Hilfe

„Bitte findet jemanden, der mich aus dem Gefängnis holt“, flehte sie ihre Familie an. Im Juni 2017 hatte man sie ins Frauengefängnis der Provinz Guangdong gesperrt. Seitdem ist sie dramatisch abgemagert.

Gefängniswärter wollen ihm das Leben „zur Hölle“ machen

Es sind die Wärter im Untersuchungsgefängnis der Stadt Qiqihar, die Tian Yong in dieser Weise drohen. Er wurde am 21. März diesen Jahres verhaftet.

Aktuelle Nachrichten

© Copyright Minghui.org 1999-2017